Gemeinde Erligheim

Seitenbereiche

Volltextsuche

Wichtige Links

Impressum | Hilfe | Inhalt
Schriftgröße
Navigation

Seiteninhalt

Berufsaus├╝bung

Bei der Durchf├╝hrung der T├Ątigkeit muss jeder Freiberufler in der Regel auch besondere Berufspflichten (z.B. Gewissenhaftigkeit) erf├╝llen.

Als Pr├╝fingenieur m├╝ssen Sie eine Kranken- und Pflegeversicherung privat abschlie├čen. Wenn Sie nicht als beratender Ingenieur Mitglied in der Ingenieurkammer sind, m├╝ssen Sie sich selbst um Ihre Altersvorsorge k├╝mmern. Sie k├Ânnen freiwillig in die Unfallversicherung und in die Arbeitslosenversicherung einzahlen.

Sind Sie freiberuflicher Arbeitgeber, m├╝ssen Sie Ihre Angestellten entsprechend versichern.

Dar├╝ber hinaus wird der Abschluss betrieblicher Versicherungen empfohlen, wobei Sie als Pr├╝fingenieur zum Abschluss einer Berufshaftpflichtversicherung verpflichtet sind.

Hinweis: Wenn Zweifel hinsichtlich der sozialversicherungsrechtlichen Einordnung Ihrer Erwerbst├Ątigkeit als selbstst├Ąndige T├Ątigkeit oder abh├Ąngige Besch├Ąftigung bestehen, verschafft Ihnen das sogenannte \"Statusfeststellungsverfahren\" bei der Clearingstelle der Deutschen Rentenversicherung Bund Rechtssicherheit.

Falls Sie Ihre Idee und deren Umsetzung sichern wollen, k├Ânnen Sie Schutzrechte geltend machen. Eine Erfindung auf einem technischen Gebiet k├Ânnen Sie beispielsweise sch├╝tzen, indem Sie ein Patent daf├╝r anmelden. Pers├Ânliche geistige Sch├Âpfungen sind hingegen durch das Urheberrecht gesch├╝tzt.

Abgesehen von den gesetzlichen Pflichten werden Sie bei Ihrer Berufsaus├╝bung m├Âglicherweise auch mit Forderungsausf├Ąllen und s├Ąumigen Schuldnern konfrontiert werden. Informationen dazu finden Sie in den folgenden Lebenslagen:

Verfahren:

Freigabevermerk:

Dieser Text entstand in enger Zusammenarbeit mit den fachlich zust├Ąndigen Stellen. Das Umweltministerium hat ihn am 15.04.2015 freigegeben.